Willkommen Weingut-Info E-Mail Anfrage Impressum

Zur Zeit befinden wir uns im Umbruch.
Wir arbeiten an einem neuen Internetauftritt

Bis zur Fertigstellung finden Sie aktuelle Inhalte auf facebook.

 Oppenheim, die Weinstadt  am Rhein         

Die St. Katharinenkirche ,katharik2

das schönste und kunstgeschichtlich bedeutsamste gotische Baudenkmal zwischen Kölner Dom und Strassburger Münster. Der Ostchor mit dem Vierungsturm und dem Querschiff 1262-1317, das Längsschiff mit den Seitenschiffen 1317-1400 und der Westchor 1400 bis 1429 erbaut. An der Stelle des Ostchores stand einst einst eine romanische Kirche, von der die beiden Mitteltürme noch erhalten sind. Im Ostchor viele sehenswerte Fenster (Oppenheimer Rose) und prächtige Grabdenkmäler( Anna von Dahlberg).

Die Ruine Landskrone,

Im 13.Jahrhundert bedeutende Reichsfeste, 1257 und 1272 durch die Oppenheimer Zünfte zerstört und stets wieder neu errichtet. 1631 durch König Gustav Adolf von Schweden eingenommen. 1689 durch die Franzosen zerstört. Hier starb1410 der deutsche König Rupprecht von der Pfalz.

Sebastianskirche,

Die Sebastianskirche war die älteste Kirche Oppenheims, ihre Anfänge reichen bis in die karolingische Zeit zurück. Am Sebastianstag 1118 zerstört und später wieder aufgebaut, 1833 wurde sie auf Abbruch versteigert und 1837 abgerissen. Ein Eingangsportal und vier Säulen sind im Weingut Carl Koch Erben noch zu sehen.

Festspiele in Oppenheim vom 20.Juni - 27. Juli 2003 zur Internetseite der Stadt Oppenheim

zur Internetseite vom Deutschen Weinbaumuseum

Quelle: Prospekt “Die Weinstadt Oppenheim am Rhein “ vom Verkehrs- und Verschönerungsverein (älter);Carl Wernher, Oppenheim (Rheinhessen in seiner Vergangenheit Band 6 1925; Oppenheim Geschichte einer alten Reichsstadt Hsg. Hans Licht